Das Anlagevermögen wird in der Bilanz aufgeführt, wie beispielsweise auch das Umlaufvermögen oder das Eigenkapital. Im Anlagevermögen werden Gegenstände ausgewiesen, welche einen dauerhaften Nutzen für den Geschäftsbetrieb haben. Hierzu zählen beispielsweise Sachanlagen, und Finanzanlagen, sowie immaterielle Wirtschaftsgüter (Patente, Rechte,…).