« Back to Glossary Index

Was ist das Anlagevermögen?

Das Anlagevermögen (AV) bezeichnet im Rechnungswesen jenes Vermögen eines Unternehmens, welches langfristig dem Geschäftsbetrieb dienen soll (§247 II HGB). Es ist Bestandteil der Bilanz und steht auf der Aktiv-Seite über dem Umlaufvermögen. Es bildet ebenfalls den Gegensatz zum Umlaufvermögen.  

Anlagevermögen
Das AV- in der Bilanz

Was gehört zum AV?

In der Regel werden dem Anlagevermögen die immaterielle Vermögensgegenstände (bspw. Firmenwert, Anzahlungen, Patente etc.), Sachanlagen (bspw. technische Anlagen, Betriebsausstattung, Bauten, etc.) sowie Finanzanlagen (Beteiligungen, Wertpapiere etc.) zugeordnet.  

Anlagevermögen
Das Restaurant zählt als Gebäude zum AV

Lesen Sie auch: