« Back to Glossary Index

Was ist die SMART-Formel?

Die SMART-formel ist ein Instrument, das der Gestaltung von Zielen dient. Dabei sollen diese entsprechend angepasst werden, um eine möglichst hohe Effizienz und Durchführbarkeit zu ermöglichen.

Was bedeutet die Abkürzung SMART?

SMART steht für die folgenden Punkte:

SspezifischEin Ziel soll korrekt, eindeutig und präzise formuliert werden.
MmessbarDas Ziel und die Zielerreichung sollten überprüfbar sein. Es soll quantitativ fassbar oder zumindest qualitativ genau beschrieben sein.
AattraktivEin Ziel soll als beobachtbares Verhalten formuliert werden. Es soll positiv und nicht als Anweisung oder Verbot formuliert werden. Vielmehr soll es für die ausführende Person als erstrebenswert gestaltet werden.
RrealistischEin Ziel soll hochgesteckt, aber erreichbar sein. Es soll widerspruchsfrei zu Ihren anderen Zielen und auch zu den Zielen anderer sein.
TterminiertEin Ziel soll einen ausreichenden zeitlichen Bezug mit festen Endpunkten haben.

spezifisch: Wir werden in sechs Monaten 30 neue Kunden gewinnen.

messbar: Jeden Tag werden ab jetzt zwei Stunden an unseren Social-Media-Kanälen gearbeitet.

attraktiv: Wir werden mehr Kunden akquirieren, um den Umsatz des Unternehmens zu steigern und bessere Mitarbeitervorteile bieten zu können.

realistisch: Statt 30 neuer Kunden, gegebenenfalls auf 10 reduzieren, wenn dies dem Unternehmensstand eher entspricht.

terminiert: Bis zum 30. April werden wir zehn neue Kunden gewinnen.

In den nächsten sechs Monaten, also bis zum 30. April, werden wir zehn neue Kunden für unser Unternehmen gewinnen, indem wir täglich zwei Stunden an unseren Social-Media-Kanälen arbeiten. Wenn wir dieses Ziel erreichen, ermöglichen wir so bessere Mitarbeitermöglichkeiten.

Diese Formulierung ist spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert.

Müssen immer alle Kriterien angewandt werden?

Nein, es müssen nicht immer alle Kriterien angewandt werden. In jeder Situation muss individuell darüber entschieden werden, welche Kriterien aktuell sinnvoll sind und welche außen vor gelassen werden können.

Kontrolle der Einhaltung von SMART-Zielen

Nach Ablauf des vorgegebenen Zeitraums wird überprüft, ob die jeweiligen Ziele erreicht wurden und auch in dem Maße, wie es zuvor festgelegt wurde. Ist dies der Fall, bedarf es keiner akuten Nachbesserung. Sollten die Ziele nicht erreicht oder eingehalten worden sein, ist eine Überprüfung anhand der SMART-Formel leicht durchzuführen. Jeder Punkt wird nacheinander überprüft, bis der Fehler oder der Nachbesserungsbedarf gefunden wurde.

SMART-Ziele bringen somit Klarheit in Ihren Zielsetzungsprozess, sodass Sie genau einschätzen können, ob Ihre Ziele erreicht werden. Selbst wenn Sie nicht erfolgreich waren, zeigen Ihnen klare Ziele und eine regelmäßige Überwachung, was schiefgelaufen ist und was Sie beim nächsten Mal besser machen können.

Fazit

SMART-Ziele helfen Ihnen und Ihrem Unternehmen dabei, effizienter zu arbeiten, Ziele klarer zu planen und eine zukünftige Nachbesserung zu erleichtern. Sie sollten im Alltag eingebunden werden, um die Effizienz des Unternehmens zu steigern.