BAFA Förderung

Geförderte Beratung

Im Zuge der Corona-Krise hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle die Rahmenrichtlinien zur Förderung von unternehmerischen Knowhows angepasst. Somit ist es Unternehmen möglich, welche durch die Corona-Krise beziehungsweise die damit einhergehenden Auflagen in Schwierigkeiten geraten sind, Beratungsleistungen kostenfrei in Anspruch zu nehmen. Die agere ist akkreditierter BAFA-Berater und kann somit die geförderten Beratungsleistungen anbieten. 

Wie sieht diese Förderung aus?

  • Es wird eine Vollfinanzierung in Höhe von maximal 4.000 € für Beratungskosten zur Verfügung gestellt. 
  • Das Unternehmen kann mehrere Beratungen bis zur Ausschöpfung der maximalen Finanzierung beauftragen.
  • Unternehmen müssen in keine Vorfinanzierung treten. Die Kosten werden direkt von der BAFA mit den Beratern abgerechnet. 
  • Es sind keine vorherigen Informationsgespräche mit regionalen Ansprechpartnern notwendig. 
  • Die Anträge zur Förderung sind bis zum 31. Dezember 2020 befristet.    
 

Durch die unbürokratischen Vorgaben können wir Ihnen schnell mit unserer Expertise zur Seite stehen und Sie durch die Corona-Krise begleiten. 

Wie beantrage ich die Förderung?

Die Beratungsleistungen können Sie direkt über das Online-Portal der BAFA beantragen. 

Rufen Sie uns an und wir unterstützen Sie bei Ihrem Förderantrag: +49 (0) 211 730 600 10 

Weiterführende Links:

Ansprechpartner

Timo Hofmann
Unternehmensberater
Telefon: +49 (0) 211 – 730 600 10
E-Mail: th@agere.de